Mindsweets


Buddha-Bärchen auf den Spuren von Christoph Kolumbus – Geschichte von Buddha-Bärchen Fan Rita Neu

POSTED BY: Elisabeth ON - 07. Januar 2015

Rita Neu Buddha-Bärchen im SegelschiffWie einst Christoph Kolumbus sich aufmachte, um den Seeweg nach Indien in westlicher Richtung zu erkunden, sind die Bärchen mit einem Traditionssegler aufgebrochen, um die legendäre Lotusblüte zu finden.

Allen Naturgewalten trotzend, hat die bärige Mannschaft viele Meilen auf dem Meer zurückgelegt, bis endlich aus dem Ausguck der erlösende Ruf erklang: „Blüte in Sicht, und was für eine“.

 

Nach dem ersten Jubel über den Erfolg der Mission –  und dem zweiten Blick auf die Entdeckung – das Erstaunen über das bizarre Eiland, auf dem sich die Blüte befand.

Nicht gerade einladend, unwegsam und stachelig.

 

IMG_0877Mutig und neugierig, wie die kleinen bunten Gesellen nun mal sind, haben sie übergesetzt und die sich vor ihnen erhebende grüne Kugel erklommen. Kleinen Fakiren gleich, haben sie es sich auf den Stacheln gemütlich gemacht und das Werk der Natur bewundert. Ganz mutige unter den Seebären haben es sich nicht  nehmen lassen und sind bis in das Blüteninnere vorgedrungen.

 

Irgendwie kamen nach und nach Zweifel auf, denn den Studien zufolge, die der Seereise vorrangegangen waren, musste die Lotusblüte anders aussehen.

IMG_0913Was hatten Sie also entdeckt??????

 

Mit neuester Technik ausgerüstet, wurde erst einmal drauflos gegoogelt.

Was sie dann zu ihrer Entdeckung fanden, machte sie erst einmal sprachlos. Denn sie hatten eine ganz besondere Schönheit entdeckt – die sagenumwobene „Königin der Nacht“.

 

Dabei handelt es sich um eine großblütige nachts blühende Kakteenart der Gattung Echinopsis,

beheimatet in Südamerika. Das Besondere daran ist, dass die Blüte ihre Pracht nur eine Nacht und den darauffolgenden Tag erstrahlen lässt. Danach verwelkt sie wieder und es dauert lange, bis sich das Wunder der Natur wiederholt.IMG_4147_web

 

Überraschenderweise war das Abenteuer hier für die Bärchen noch nicht zu ende. Durch das Ankern vor der Küste, um sich nach dem anstrengenden Törn etwas zu erholen und natürlich, um Proviant zu laden für die Rückreise,  machten sie Bekanntschaft mit dem Leuchtturmwärter auf der anderen Inselseite. Dort durften Sie dann das Blütenwunder erneut erleben, noch dazu mit mehreren Blüten gleichzeitig.

 

Mit frischer Brise und vielen Fotos im Gepäck, ging es zurück in die Heimat, um dort den Daheimgebliebenen von dem aufregenden Abenteuer zu berichten.

Die sichere Rückkehr und die grandiose Entdeckung wurden tagelang  ausgelassen gefeiert.

 

Rita Neuss_BuB_webJetzt haben sich die Buddha-Bärchen den Winterschlaf redlich verdient, mit süßen Träumen von erlebten und zukünftigen Abenteuern.

 

 

Fotographie und Text

Buddha-Bärchen-Fan

Rita Neu/November 2014

Posted in Aktuelles, Allgemein, Bilder + Videos
Noch keine Meinungen (Meinung lesen / schreiben)

Buddha-Bärchen-Grüße aus Sansibar

POSTED BY: Elisabeth ON - 02. Januar 2015

Anna schickt uns diesen farbenfrohen bebilderten Buddha-Bärchen-Neujahrsgruß aus Sansibar. Die Buddha-Bärchen genießen Sonne, Meer und ihre liebenswerte Begleitung – und wir sagen Danke!!!

Posted in Aktuelles, Bilder, Bilder + Videos
Noch keine Meinungen (Meinung lesen / schreiben)


Kontakt

Feedback

* Bitte alle Felder korrekt ausfüllen